IDEAL Sterbegeld – Fragen + Antworten

Nachfolgend haben wir häufige Fragen und deren Antworten zum IDEAL Sterbegeld zusammgefasst.

Sollten Sie eine Frage und Antwort vermissen kontaktieren Sie uns bitte wir helfen gerne weiter.

Für Fragen zum IDEAL Sterbegeld stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Die IDEAL bietet dieses Sterbegeld ohne Gesundheitsfragen an.

Zwischen 40 und 80 Jahren kann das IDEAL Sterbegeld ohne Gesundheitsfragen beantragt werden.

Es gibt einige wenige Ausnahmen die einen Sterbegeldschutz für die versicherte Person beim IDEAL Sterbegeld ohne Gesundheitsfragen nicht möglich machen. Ausnahmen sind z.B.:

  • die versicherte Person ist eine betreute Person oder
  • die versicherte Person hat Pflegeleistungen der Pflegestufe I, II oder III bei Vertragsabschluss schon beantragt oder bezieht diese schon.

Trifft einer dieser Punkte auf Sie zu, so empfehlen wir das Sterbegeld ohne Gesundheitsfragen des Münchener Begräbnisvereins, dort gibt es keine Ausnahmen für die Antragsannahme.

Das IDEAL Sterbegeld kann für versicherte Personen bis zu 80 Jahre abgeschlossen werden.

Das Eintrittsalter berechnet sich aus dem Jahr des Versicherungsbeginns abzüglich des Geburtsjahres.

Die Wartezeit beim IDEAL Sterbegeld ist sehr attraktiv. Schon nach 9 Monaten besteht Anspruch auf Teile der Versicherungsleistung. Die Wartezeit ist gestaffelt. Der Höhe der Leistung während der Staffelung steigt mit der Laufzeit des Vertrages.

Die Auszahlungsbeträge im Leistungsfall vor Ablauf der Wartezeit staffeln sich wie folgt:

  • in den ersten 9 Monaten: die bis dahin eingezahlten Beiträge
  • im 10.bis 12.Monat: 25 % der Versicherungssumme
  • im 16. bis 18. Monat: 75 % der Versicherungssumme
  • ab dem 19. Monat besteht voller Versicherungsschutz, d.h. ab dann wird im Leistungsfall die volle Versicherungssumme zuzüglich Überschussbeteiligung an den Bezugsberechtigten ausgezahlt.

Erfolgt der Tod durch einen Unfall besteht Anspruch auf die volle Versicherungssumme ab dem ersten Tag, d.h. es gibt einen Sterbegeld Sofortschutz bei Unfalltod.

Sie können mit dieser Sterbegeldversicherung für Eltern oder andere Personen vorsorgen. Das IDEAL Sterbegeld bietet die Möglichkeit, dass Sie Antragsteller / Versicherungsnehmer werden und die versicherte Person jemand anderes ist.

Bis zu einer Versicherungssumme von 8.000 € kann mit dem IDEAL Sterbegeld für Eltern oder Andere ohne das Wissen der versicherten Person vorgesorgt werden, d.h.

  • Unterschrift der versicherten Person wird nicht benötigt.
  • Jeglicher Schriftverkehr des IDEAL Sterbegeld findet ausschließlich mit dem Versicherungsnehmer / Antragsteller statt

Der Antragsteller / Versicherungsnehmer zahlt die Beiträge und kann auch der Bezugsberechtigte für die Auszahlung im Todesfall sein.

Die laufenden Beiträge für die IDEAL Sterbegeld Absicherung werden standardmäßig bis zum Endalter 85 Jahre oder lebenslänglich geleistet.

Der Schutz mit der IDEAL Sterbegeld Absicherung besteht immer lebenslänglich – auch nach dem Ende der Zahldauer!

Auf Wunsch kann auch ein anderes Alter für das Ende Beitragszahldauer gewählt werden.

 

Beitragszahldauer mit Endalter

Sie können entscheiden bis wann Sie für Ihre Sterbegeld Absicherung zahlen möchten, die Beiträge müssen jedoch mindestens 5 Jahre und maximal bis zum Alter von 95 Jahre geleistet werden.

Bei einer Beitragszahldauer mit Endalter ist die Sterbegeld Absicherung am Ende der Zahldauer beitragsfrei  – Sie müssen also keine weiteren Beiträge mehr bezahlen. Dies hat keine Auswirkungen auf den Versicherungsschutz der Sterbegeld Absicherung, dieser besteht weiterhin und zwar lebenslänglich.

Zu beachten ist, dass die Sterbegeld Absicherung Beiträge immer als Jahresbeiträge kalkuliert werden, auch wenn Sie diese monatlich zahlen. Das bedeutet für Sie:

Wenn Sie Ihre Sterbegeld Absicherung z.B. zum 01.06. abschließen, dann leisten Sie Ihren letzten Monatsbeitrag am 01.05. in dem Jahr in dem Sie das vereinbarte Endalter erreichen.

 

Beitragszahldauer lebenslang

Bei einer lebenslänglichen Beitragszahldauer wird der laufende Beitrag für die Sterbegeld Absicherung bis zum Tod geleistet. Der Vorteil liegt hier in wesentlich geringeren Monatsbelastungen.

Erfreut man sich eines sehr langen Lebens, zahlt man mit der lebenslänglichen Beitragszahlung länger Beiträge für die Sterbegeld Absicherung und eventuell in der Summe auch mehr als bei einer Beitragszahldauer mit einem Endalter.

Wenn der Leistungsfall eintritt wird die Sterbeversicherung Auszahlung an den im Vertrag festgelegten Bezugsberechtigten geleistet.

Beim IDEAL Sterbegeld ist die Sterbeversicherung Auszahlung keine zweckgebundene Leistung. Der Bezugsberechtigte kann das Geld im Leistungsfall frei verwenden.

Im Todesfall muss der Versicherungsgesellschaft eine Kopie der Sterbeurkunde und die Versicherungspolice vorgelegt werden. Aufgrund dieser Unterlagen erfolgt die Sterbeversicherung Auszahlung an ein anzugebenes Konto des Bezugsberechtigten.

Die weitere Verwendung der Sterbeversicherung Auszahlung wird im Vertrag nicht festgelegt.

Die Ausgestaltung der Bestattung ist nicht vorgeschrieben, genauso wenig ob die gesamte Sterbeversicherung Auszahlung für die Bestattung verwendet wird oder ganz oder teilweise für andere Zwecke zur Verfügung stehen soll.

Mit den von Ihnen für Ihr IDEAL Sterbegeld eingezahlten Beiträgen erwirtschaftet die Versicherungsgesellschaft Gewinne (Überschüsse).

Der Versicherungsbeitrag ist so kalkuliert, dass die zugesagte Versicherungsleistung über die gesamte Vertragsdauer sichergestellt ist. An den entstehenden Überschüssen des IDEAL Sterbegeld werden Sie selbstverständlich beteiligt.

Bonussystem für mehr Leistung

Das Bonussystem ist die klassische Form der Überschussbeteiligung beim Sterbegeld. Sie leisten einen immer gleichbleibenden Versicherungsbeitrag und gleichzeitig steigt die Versicherungsleistung stetig an.

Die jährlich anfallenden Überschüsse des IDEAL Sterbegeld werden dem Vertrag regelmäßig gutgeschrieben und im Leistungsfall (Todesfall) zusätzlich zur Versicherungssumme ausgezahlt.

Durch diese Gutschrift erhöht sich die Versicherungsleistung jedes Jahr ohne Mehrkosten zu verursachen. Die wachsende Leistung ist u.a. auch ein Ausgleich für die mit den Jahren steigenden Kosten (Inflation) für alles was im Rahmen einer Bestattung benötigt wird.

Die Höhe der Sterbeversicherung Kosten hängt vom Eintrittsalter und der gewünschten Absicherung ab.

Für einige oft nachgefragte Absicherungssummen gibt es eine Auflistung der Sterbeversicherung Kosten in der IDEAL Sterbegeld Beitragstabelle.

Die mindestens zu versichernde Summe beträgt beim IDEAL Sterbegeld 1.500 €. Maximal können Sie 20.000 € absichern.

Jede beliebige Höhe der Absicherung dazwischen kann gewählt werden. In der Beitragstabelle für das IDEAL Sterbegeld sind die Monatsbeiträge für 1.000 € Versicherungssumme in den linken Spalten angegeben, daraus ergibt sich:

Monatsbeitrag = (Beitragssatz x gewünschte Versicherungssumme/1000) + 1,00 € Stückkosten

Wir berechnen Ihnen gerne die Sterbeversicherung Kosten für Ihre individuellen Wünsche.

Die IDEAL bietet die Möglichkeit einen Sterbegeldversicherung Einmalbeitrag zu leisten.

Statt eines regelmäßigen Beitrags können Sie bei Abschluss der IDEAL Sterbegeldversicherung einen Einmalbeitrag zahlen.

Sterbegeldversicherung Einmalbeitrag – Höhe

Sie wählen die gewünschte Versicherungssumme aus die Sie absichern möchten und entsprechend Ihres Alters wird der Sterbegeldversicherung Einmalbeitrag ermittelt.

Der einmalige Beitrag ist geringer als die Versicherungssumme.

Voller Versicherungsschutz beim IDEAL Sterbegeld gegen Einmalbeitrag besteht nach 6 Monaten.

In den ersten 6 Monaten ist die Versicherungsleistung auf den einmaligen Beitrag beschränkt. Bei einem Unfalltod steht dem Bezugsberechtigten volle sofortige Leistung zu.

Die Vorsorge mit dem IDEAL Sterbegeld kann ab einem Mindestalter von 40 Jahren abgeschlossen werden.

Das Eintrittsalter für das IDEAL Sterbegeld berechnet sich aus dem Jahr des Versicherungsbeginns abzüglich des Geburtsjahres.

Der Monatsbeitrag ist abhängig vom Eintrittsalter. Er wird bei Vertragsabschluss festgelegt und bleibt für die gesamte Beitragszahldauer konstant.

Ihren individuellen Monatsbeitrag für das IDEAL Sterbegeld können Sie direkt und unkompliziert bei uns berechnen.

Für die Absicherung im Todesfall mit dem IDEAL Sterbegeld stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten für die Zahlweise zur Verfügung.

Sie können einen monatlichen, vierteljährlichen, halbjährlichen oder jährlichen Zahlungsmodus für Ihre Absicherung im Todesfall wählen.

Für diese Absicherung im Todesfall besteht auch die Möglichkeit statt einer laufenden Beitragszahlung einen Einmalbeitrag zu leisten.

Als Versicherungsnehmer des IDEAL Sterbegeld haben Sie jederzeit die Möglichkeit für Ihre Sterbegeld Versicherung eine Bezugsrecht Änderung durchzuführen.

Im Leben gibt es hin und wieder Veränderungen die bei Vertragsabschluss nicht absehbar sind. So könnte z.B. der Begünstigte vor Ihnen sterben.

Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Absicherung flexibel ist und bei Ihrer Sterbegeld Versicherung jederzeit eine Bezugsrecht Änderung möglich ist.

Falls Sie dies versäumen und der Bezugsberechtigte zum Zeitpunkt Ihres Todes nicht mehr lebt so wird die Leistung des IDEAL Sterbegeld an die gesetzlichen Erben ausgezahlt.

Beim IDEAL Sterbegeld kann der Bezugsberechtigte frei gewählt werden. Es können auch mehrere Personen Bezugsberechtigte sein.

Es ist möglich eine Rangfolge für Bezugsberechtigte bei Vertragsabschluss fest zu legen.

Unter einer Rangfolge versteht man eine Liste von Personen, die der Reihe nach bezugsberechtigt sind, d.h. falls die Person auf dem 1 Rang nicht mehr am Leben ist so wird automatisch die Person auf Rang 2 der Begünstigte.

Es ist ebenfalls möglich, dass der Bezugsberechtigte nicht nur eine Person ist. Der Anspruch auf die Auszahlung im Todesfall kann auf mehrere Personen aufgeteilt werden.

Das Festlegen einer Rangfolge oder die Aufteilung muss auf einem gesonderten Blatt von Ihnen vermerkt und unterschrieben werden.

Von jedem Bezugsberechtigten muss der vollständige Name, Anschrift und Geburtsdatum vermerkt sein.

Für die Auszahlung der Versicherung für die Bestattungskosten muss im Todesfall eine Kopie der Sterbeurkunde und die original Versicherungspolice eingereicht werden.

Nach Einreichung der Unterlagen erfolgt umgehend die Auszahlung der vereinbarten Summe der Versicherung für Bestattungskosten an den Bezugsberechtigten.

Aufbewahrung der Versicherungsunterlagen

Es empfiehlt sich die Police der Versicherung für Bestattungskosten in jedem Fall bei den persönlichen Unterlagen aufzubewahren die im Falle des Ablebens schnell gefunden werden können.

Die beste Möglichkeit ist es, den Bezugsberechtigten darüber zu informieren, dass Sie eine Versicherung für die Bestattungskosten haben.

Sind die persönlichen Angelegenheiten schon geregelt, d.h. es existiert ein Testament bei einem Notar, so kann die Versicherungspolice bei diesem hinterlegt werden.

Allerdings ist zu beachten, dass ein Testament nicht unmittelbar nach dem Tod eröffnet wird und die Versicherung für die Bestattungskosten aufkommen soll, diese fallen relativ schnell an.

Ein Todesfall kann überall passieren. Besonders tragisch wenn dies auf einer Reise im Ausland geschieht.

Das IDEAL Sterbegeld mit dem Leistungsfall-Plus Auslandsrückholung unterstützt bei einem Todesfall im Ausland.

Das Leistungsfall-Plus Auslandsrückholung beim IDEAL Sterbegeld ist automatisch im Vertrag enthalten und muss weder extra beantragt werden, noch fallen zusätzliche Gebühren/Beiträge an.

Beim IDEAL Sterbegeld werden zusätzlich zur Sterbegeldversicherungssumme folgende Beträge für die Auslandsrückholung übernommen:

  • die Rückholkosten aus dem europäischen Ausland bis 5.200 €
  • die Rückholkosten aus dem außereuropäischen Ausland bis 10.300 €
  • die Rückreisekosten des hinterbliebenen Ehepartners bis 2.560 €

Beim IDEAL Sterbegeld besteht im Falle eines Unfalltodes Anspruch auf die volle Versicherungssumme ab dem ersten Tag – also Sterbegeld Sofortschutz bei Unfalltod.

Ein Unfall liegt vor, wenn die versicherte Person der Sterbegeldversicherung durch ein plötzlich von außen auf Ihren Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Sterbegeld – Unfalltod-Zusatzversicherung

Sie können Ihr IDEAL Sterbegeld um eine Unfalltod-Zusatzversicherung erweitern.

Die Sterbegeld Unfalltod-Zusatzversicherung sichert Ihnen zu, dass bei einem Unfalltod die doppelte Sterbegeld Versicherungssumme ausgezahlt wird.

Der Sterbegeld Sofortschutz bei Unfalltod ist auch ohne Zusatzversicherung enthalten!

Die Erweiterung des IDEAL Sterbegeld mit einer Unfalltod-Zusatzversicherung muss im Antragsformular unter dem Punkt „Versicherungssumme“ durch Ankreuzen der gewünschten Zusatzleistung erfolgen.

Sie können Ihr IDEAL Sterbegeld um eine Pflegezusatz-Versicherung erweitern.

Der IDEAL Sterbegeld Pflegezusatz sichert Ihnen zu, dass Ihr Vertrag bei einer Schwer- oder Schwerstpflegebedürftigkeit (Pflegestufe II/III) beitragsfrei fortgeführt wird und die Versicherungsleistung in voller Höhe bestehen bleibt.

Für den Einschluss des Pflegezusatzes in das IDEAL Sterbegeld wird der Beitrag um einen kleinen Betrag erhöht.

Für die Erweiterung des IDEAL Sterbegeld mit einem Pflegezusatz gibt es ein spezielles Antragsformular.

Beitragstabelle und Formular für den Einschluss der Pflegezusatzversicherung

Zusätzlich muss im Antragsformular eine Erklärung der versicherten Person zum Gesundheitszustand gegeben werden. Diese Gesundheitsfrage muss nur beantwortet werden, wenn das IDEAL Sterbegeld mit Pflegezusatz-Versicherung beantragt wird.

Die IDEAL Versicherung ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. IDEAL Kunden sind gleichzeitig Mitglieder und stehen deshalb selbstverständlich immer im Vordergrund.

1913 wird der „Volksfeuer-Bestattungsverein zu Groß-Berlin VVaG“ in Berlin gegründet um einer breiten Bevölkerungsschicht eine würdige Bestattung zu ermöglichen. Zunächst war dafür ausschließlich die Gewährung von Sachleistungen vorgesehen.

Der Verein übersteht zwei Kriege und entwickelt sich laufend weiter, auch der Name des Vereins ändert sich im Laufe der Jahre. Ab 1946 heißt der Verein „Volks-Feuerbestattung Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit“.

Zusammenschluss und Gründung der IDEAL Lebensversicherung a.G.

1962 kommt es dann zum Zusammenschluss mit dem seit 1905 existierenden Verein „alte Vaterländische Volksversicherung“. Aus der Volks-Feuerbestattung und der Vaterländischen Volksversicherung wird die Ideal Lebensversicherung a.G.

Mehr als 100 Jahre später hat sich die IDEAL Versicherung konsequent zu dem entwickelt, was sie heute ist: ein moderner, starker Serviceversicherer mit unabhängigen Vermittlern.